Martin Pachner

Martin Pachner

Tischlermeister

Martina Pachner

Martina Pachner

Buchhaltung / Büro

Stefan Daxenbichler

Stefan Daxenbichler

Tischlergeselle

Guillaume Ohl

Guillaume Ohl

Tischlergehilfe

Die Wiege des „Wohn“-Gefühls

Die Gründung des Tischlermeisterbetriebes Martin Pachner ist zwar erst im Jahr 2014 in der heutigen Form durchgeführt worden, trotzdem kann der Betrieb auf eine lange Geschichte zurückblicken und ist eng mit der Familiengeschichte der Familie Pachner und mit der Wirtschaft in der Region verbunden. Bereits seit dem späten 19. Jahrhundert hat die Familie Pachner eine Tischlerei in Lans bzw. Sistrans betrieben. Ursprünglich durch Tischlermeister Balthasar Gatt geführt, wurde die Tischlerei in den frühen 1900 Jahren von dessen Sohn Alois Pachner übernommen.

Der Standort der Tischlerei befand sich in der damaligen Wagnerei von Johann Danler an der Römerstraße, heute Aldranserstrasse. In diesen Bereich, in der unmittelbaren Nähe zum Traditions-Gasthaus Traube – Isserwirt, war damals das Handwerksviertel von Lans angesiedelt. Neben der Tischlerei und Wagnerei war hier auch ein Sägewerk, eine Hufschmiede und später die Sennerei von Lans ansässig. Schon damals spielte die Liebe zum Holz und zum Handwerk eine große Rolle. Mit nur wenig Handwerkzeug und Hilfsmittel wurde jedes produzierte Teil durch handwerkliches Geschick und viel Herzblut zu einem einmaligen Einzelstück, welche noch vereinzelt heute ihren Besitzer erfreuen.

Nach dem zweiten Weltkrieg musste die Tischlerei neu aufgestellt werden und Alois Pachner führte die Tischlerei zuerst am alten Standort in Lans, übersiedelte jedoch bald nach Sistrans zum „Hanseler“, wo die Tischlerei bis zum Tod von Alois Pachner ihren Sitz hatte. Bis 1961 war auch Karl Pachner, der Großvater des heutigen Firmeninhabers, im elterlichen Betrieb beschäftigt, aus wirtschaftlichen Gründen musste sich Karl Pachner jedoch vorerst anderweitig orientieren und leitete zwischenzeitlich eine Kunsttischlerei in Hall. Nach dem Tod von Alois Pachner wurde ein Großteil der Maschinen und Werkzeuge der Tischlerei Pachner von Karl Pachner für den privaten Bereich weitergenutzt.

Tischlermeisterbetrieb PACHNER Martin

qht2Ihr "WOHN"fühlpartner in Tirol

Auch die mütterliche Seite des heutigen Firmenchefs Martin Pachner war durch und durch im Holzhandwerk verankert. Der Großvater mütterlicherseits, Tischlermeister Josef Pircher, hatte eine Tischlerei und führte diese zuerst in Sellrain, übersiedelte später dann in die eigentliche Heimatgemeinde Ellbögen, wo er all zu früh bereits im 61. Lebensjahr verstarb. Die Firma wurde kurzzeitig von seinem Sohn, Tischlermeister Klaus Pircher, weitergeführt, jedoch aus privaten Gründen später geschlossen.

2008 eröffneten die beiden Großcousins Martin Pachner und der Zimmerer und Tischler Josef Penz, auf Grundlage der teilweise fast 100 Jahr alten Maschinen den TISCHLERMEISTERBETRIEB PACHNER & PENZ OG. Die Idee dahinter war ein moderner, junger Betrieb, welcher das traditionelle Handwerk mit der Moderne der heutigen Zeit verbindet. Sofort fanden die beiden engagierten Firmengründer in der Branche ihren Platz und konnten Schritt für Schritt die nostalgischen Maschinen durch einen modernen Maschinenpark ersetzen. Durch die Kooperation mit Partnerfirmen wurde die Produktion erweitert und ein Netz an Stammkunden gebildet.

2013 musste Josef Penz aus gesundheitlichen Gründen aus der Gesellschaft austreten und Martin Pachner führte ab sofort das Unternehmen als Einzelunternehmen Tischlermeisterbetrieb Pachner Martin weiter fort.
Seitdem wächst die Firma stetig und man entwickelte sich wieder zu einem wichtigen Wirtschaftsbetrieb in der Region. Aktuell bietet die Firma Gesamt-Wohnlösungen, Sonderanfertigungen und Einzelstücke im Bau- und Möbelbereich an, ist im Bereich Schadenssanierung nach Wasser- und Unwetterschäden sehr aktiv, sowie gefragter Montagepartner für namhafte Firmen in der Holz- und Einrichtungsbranche.
Zurzeit wird am Aufbau einer neuen Produktionsstelle in Lans gearbeitet, in der in Zukunft vermehrt Produktion aus eigenem Haus möglich werden soll.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.